Webshop & Dropshipping

Weniger Aufwand. Mehr Flexibilität.

Ihr eigener Shop

Bestellen war noch nie so einfach, wie mit einer eigenen Shoplösung. Denn jetzt stellen Sie sich doch einfach mal vor wie es wäre, wenn Bestellungen von Ihnen oder Ihren Kunden nahezu automatisch von der Hand gehen würden und Sie keinerlei Berührungspunkte mit der Bestellabwicklung hätten. Klingt vielversprechend, oder? Das ist es auch. Eine eigene Shoplösung glänzt nur so an Vorteilen, die Ihnen den Arbeitsalltag enorm erleichtert und dazu noch Kostenersparnisse liefert. Dabei unterscheiden wir zwischen zwei Möglichkeiten einer Shoplösung – einer für den internen Gebrauch, wenn es um Mitarbeiterbestellungen in Sachen Corporate Fashion & Co. geht – den Webshop und einer, wenn es um Ihren eigenen Onlineshop geht, den Sie für Kunden und Interessenten bereitstellen – das Dropshipping.

Inhouse// Design & Entwicklung

Persönliche Beratung

Weltweit// Fulfillment & Versand

Inhouse// Textilveredlung

Alles aus einer Hand

Für Einkäufer, Mitarbeiter, Partner & Teams

Webshop

Für Brands, Fashion, Merch & Influencer

Dropshipping

Der Webshop

Bestellprozesse zu vereinfachen – das ist das Ziel unserer digitalen Webshoplösung. In einem Rundum-sorglos-Paket liefern wir Ihnen einen maßgeschneiderten Onlineshop, der Ihren Anforderungen gerecht wird. Wir übernehmen dabei die Konzeption, den Aufbau, die Aktualisierung sowie die Pflege des Shops und füttern ihn mit hilfreichen Infos wie Maßtabellen und Artikeldetails. Sie lassen uns einfach wissen, welche Funktionen Ihr Webshop beinhalten soll und wir setzen diese entsprechend um. So können Sie u.a. frei entscheiden, welche und wie viele Mitarbeiter einen Webshopzugang erhalten, in welchen Abständen diese Bestellungen tätigen können und zu welchem Budget. Das erleichtert Ihnen den Geschäftsalltag enorm und sorgt gleichzeitig für ein Shoppingerlebnis bei Ihren Kollegen, die ab sofort selbst dazu in der Lage sind, bei Bedarf neue Corporate Fashion Pieces zu ordern. Nach Bestelleingang bei uns, übernehmen wir wie gewohnt die Auftragsabwicklung und fertigen Ihre Arbeitskleidung on-demand, bevor sie auf dem Versandweg zu Ihnen oder einer abweichenden Lieferadresse geht. Daraus resultiert für Sie der große Vorteil nicht kapitalgebunden zu sein, da keine Mindestbestellmengen notwendig sind und Ihre Textilien wirklich nur auf Abruf für Sie gefertigt werden. So sind lange Einlagerungen und damit verbundene Kosten passé, ebenso wie überbleibende Kleidungsstücke, die möglicherweise im Rahmen einer üblichen Großbestellung entstehen würden.

Das Dropshipping

Neben dem klassischen Webshop bieten wir Ihnen auch das Dropshipping an. Auch hierbei handelt es sich um eine Shoplösung, im Vergleich zum Webshop aber um eine für das Endkundengeschäft. Dabei entscheiden Sie selbst, wer den Onlineshop führt und pflegt. Das können Sie entweder selbst tun oder uns überlassen. Das Besondere am Geschäftsmodell des Dropshippings befindet sich allerdings im Detail. Anders als im Vertriebsmodell des Einzelhandels, wo Sie als Shopbetreiber die gesamte Bestellabwicklung selbst übernehmen, ist im Rahmen des Dropshippings ein Händler dazwischengeschaltet. Hier kommen wir ins Spiel. Als Zwischenhändler nehmen wir Ihnen die Arbeit ab – vom Bestelleingang bis zum Versand sowie der Rechnungsstellung. Das Beste dabei: Sie haben zu keiner Zeit physischen Kontakt zu den von Ihnen vertriebenen Produkten. Gerade für E-Commerce-Einsteiger oder Unternehmen, die keine Ressourcen zur Verfügung haben alles selbst zu übernehmen, ist das eine tolle Möglichkeit einen Onlineshop aufzuziehen. Es wird kein hohes Startkapital benötigt, wodurch Sie neben Zeit auch Kosten einsparen können. Hinzukommt der Aspekt der Lagerhaltung, der für Sie entfällt. Wir übernehmen die Lagerhaltung für Sie oder produzieren Ihre Artikel on-demand, nachdem sie im Shop bestellt wurden. In einem gemeinsamen Beratungsgespräch eruieren wir vorab, welche der beiden Alternativen für Sie die sinnvollere ist. Das kann je nach Bedarf und Artikelart variieren. Kurzum: am Ende des Tages machen Sie mit diesem Vertriebsmodell nicht nur Ihre Kunden happy, die ihre Bestellungen unkompliziert und nach Ihren Branding-Vorgaben erhalten, sondern auch sich selbst, indem Sie ihre Prozesse an uns auslagern. So bleibt Ihnen ausreichend Zeit für die Vermarktung Ihrer Produkte – von jedem Ort der Welt aus.

Im Überblick

Ihre Vorteile

Qualität stellt sich nicht zufällig ein, sie muss geplant werden!

GOOD TO KNOW

Fertigung auf Zuruf: Die Revolution der Bekleidungsindustrie?

Viele Branchen wurden im Zuge der COVID-19-Pandemie in den vergangenen Monaten dazu gezwungen umzudenken – so auch die Modebranche. Dabei stand vor allem die Produktion und Lagerhaltung im Fokus vieler Designer und Modehäuser. Eine attraktive Möglichkeit, die die Geschäftswelt zukünftig prägen könnte, ist das On-Demand-Manufacturing. Einige wenige Brands greifen bereits darauf zurück und haben damit den neusten internationalen Trend in der Bekleidungsindustrie eingeläutet.

Doch was genau ist unter On-Demand-Manufacturing verstehen?

Bei On-Demand-Manufacturing werden Waren nur dann hergestellt, wenn sie benötigt werden – quasi auf Zuruf. Dies wird in der Modebranche auch als Made-to-Order bezeichnet. Markenhersteller lösen nur dann Bestellungen bei ihren Produzenten aus, wenn die Nachfrage von Kunden besteht. Ist dies der Fall, tritt der Kunde in Vorkasse, die Produktion wird angestoßen und alles geht seinen Gang. Da das Produkt zum Zeitpunkt der Bestellung seitens des Kunden noch nicht hergestellt wurde, führt dies grundsätzlich zu längeren Warte- und Lieferzeiten als gewöhnlich.

In der Regel legen Marken einen definierten Zeitraum fest, in dem sie Kundenbestellungen aufnehmen und diese anschließend gesammelt an den Hersteller senden. Je nach Vereinbarung zwischen Markenhersteller und Produzent werden diese nach Abschluss der Produktion von der Fabrik aus an den Auftraggeber geschickt oder direkt an den Endkunden. Letzteres ist in erster Linie bei großen und kostenintensiven Artikeln der Fall, um Streuverlust zu vermeiden und Zeit zu sparen.  

On-Demand-Manufacturing vs. Großhandelsproduktion: Der Unterschied

Aus der Großhandelsproduktion kennen wir es, dass Großbestellungen mit der Hoffnung aufgegeben werden, dass diese verkauft werden. Die Bestellung einer größeren Menge ist aufgrund der hohen Produktabnahme zwar zunächst kostengünstiger, aber auch ein Wagnis. Werden die Artikel am Markt nicht angenommen, bleibt der Auftraggeber auf seinen Kosten sitzen. Gleichzeitig wurden wertvolle Rohstoffe für die Herstellung sowie für das Produkt an sich verschwendet, die sich dann im Textilkreislauf befinden, ohne benötigt zu werden. Das ist beim On-Demand-Manufacturing nicht der Fall, da Artikel nur auf Verlangen produziert werden, wodurch teure Lagerkosten eingespart werden können.

Die Vorteile des On-Demand-Manufacturings

Gründe für das On-Demand-Manufacturing und warum dieses Modell die Zukunft der Modebranche sein könnte, gibt es viele. Diese hat Daniella Samper, Chefdesignerin und Gründerin einer Modemarke, einmal zusammengefasst und herausgestellt, welche Bedeutung das On-Demand-Modell für die Zukunft des Geschäfts haben könnte.

Der ethische Aspekt

Daniella Samper sieht im On-Demand-Manufacturing eine ethische Alternative für Designer. Durch die bewusste Herstellung der Produkte wird der Energieaufwand und damit die Umweltverschmutzung reduziert, denn es entstehen keine Waren, für die keine Nachfrage besteht. Das Verlangen nach ethischer Mode ist zwar tatsächlich die „langsamere“ Variante, kann aufgrund einer geringeren Kapitalbindung aber schnellere Gewinnmöglichkeiten für Markenhersteller bedeuten. Außerdem haben Designer mehr Spielraum was die Designprozesse angeht, da sie einem geringerem Zeitdruck unterliegen.

Im Sinne der Umwelt

Der Hauptvorteil des On-Demand-Modells ist aber wohl die wesentlich geringere Verschwendung von Rohmaterialien im Vergleich zur Großhandelsproduktion, da nur Artikel produziert werden, die bereits im Vorfeld verkauft wurden. So können überschüssige Materialien eingespart werden, welche bei Nicht-Verkauf der Waren sonst im Müll landen würden.

Stärkere Beziehungen

Durch die Umstellung auf das On-Demand-Modell lässt sich die Beziehung zu Produzenten verbessern. Das hängt damit zusammen, dass das On-Demand-Manufacturing teurere Auftragswerte fördert, welche mehr Vorlaufzeit haben. So können Fabriken besser planen und müssen nicht auf Saisonarbeiter zurückgreifen. Doch auch der Markenhersteller profitiert davon, da er langfristiger planen kann.

Der Qualität zur Liebe

Eine längere Vorlaufzeit fördert die Qualität der textilen Erzeugnisse. Da der Kunde vorab über die Lieferzeit seines bestellten Produktes informiert wird, können sich Designer und Produzent ausreichend Zeit für die Projektabwicklung und die jeweils eigenen Prozesse einplanen. So entstehen in der Regel qualitativ hochwertigere Produkte.   

Keine Kapitalbindung & flexibleres agieren

Ein weiterer Vorteil ist die bessere Kalkulation des Produktionsgeschehens. Würden Unternehmen nur noch auf Kundennachfrage Waren produzieren lassen, könnten sie auf den Artikel genau die Mengen in Auftrag geben, die verlangt werden. So kommt es zu keiner unnötigen Kapitallast, wie das bei Großhandelsproduktionen häufig der Fall ist. Außerdem sind Marken nicht mehr so stark an äußere Bedingungen gebunden, wie saisonale Bestandsänderungen oder ähnliches. Das bedeutet mehr wirtschaftliche Kontrolle für den Markenhersteller, der sein eigenes Geschäftsmodell damit produktiver gestalten kann und sich beliebter aus Kundensicht macht, da er agil handeln und auf seine Wünsche reagieren kann.

Einstieg leicht gemacht

Das On-Demand-Manufacturing ermöglicht einen sofortigen und einfachen Einstieg in die Modebranche, da kein großes Startkapital für einen Großhandelsbestand eingesetzt werden muss. Zudem besteht keine Verpflichtung bei einem Hersteller zu bleiben, wenn das Produkt nicht der gewünschten Qualität entspricht.

So entstehen

Ihre Textilien

27. November 2019

Der Traum vom eigenen Textil: Das Private Labeling in der Praxis – Teil 2

Sie haben schon lange diesen einen großen Traum von einer eigenen Modekollektion? Der Traum wird immer realer und kaum vergeht ein Tag, an dem Sie morgens nicht vor Ihrem Kleiderschrank stehen und sich wünschen, Ihr ganz eigenes Textil rauszuziehen und zu tragen. Deshalb haben Sie sich in jüngster Vergangenheit vermehrt mit dem Thema befasst und…
Weiterlesen

Nachhaltigkeit durch Markentextilien

Die CorpoTex GmbH steht für eine hochwertige und umfangreiche Auswahl an nachhaltigen Markentextilien und zertifizierten Textilien. Wir legen besonderen Wert auf die Langlebigkeit der Produkte sowie Haptik und Optik der eingesetzten Textilien. Daher kommen edle Markentextilien wie ETERNA, OLYMP, BP, GREIFF, HAKRO und Stanley/Stella zum Einsatz.

Wir achten außerdem auf die Qualität der maximalen Farbechtheit, die auch nach zahlreichen Waschgängen nicht nachlässt und auch für Verfahren nach EN ISO 15757 Industriewäsche geeignet ist.

Darüber hinaus zeichnen sich die Kleidungsstücke auf Wunsch auch durch Chlor-Echtheit und Strapazierfähigkeit aus – unabhängig davon, ob Sie sich für Produkte wie bedruckte T-Shirts, Polos, Hemden, Softshelljacken oder sonstige Bekleidung entscheiden.
Probieren Sie es aus: Wählen Sie eine Stilrichtung, Farbe und Material und lassen Sie ein T-Shirt bedrucken oder ein Hemd besticken, mit dem Logo oder Motiv Ihres Unternehmens – Sie werden den Unterschied sehen und spüren: mit hochwertigen Marken und der passenden Textilveredlung differenzieren wir uns von anderen Anbietern.


Jetzt Anfrage stellen

Sie haben bereits ein Design, Motiv oder Branding? Dann senden Sie uns dies direkt zu. So können wir ein detailliertes Angebot für Sie erstellen.

Gerne empfehlen wir Ihnen auch persönlich die für Ihre Anforderungen maßgeschneiderten Werbemittel und Personalisierungen.

Sprechen Sie uns an.
  • Akzeptierte Dateitypen: jpg, gif, png, pdf, ai, eps, svg, jpeg, , Max. Dateigröße: 32 MB.
  • Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen.
    Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.